Atlas Copco bald im Technologiepark Nord.

Die TÜV Nord Group hat mit dem Bau eines neuen Bürogebäude zur Eigennutzung im Jahr 2020 den Startschuss für die Umstrukturierung des Technologiepark Nords eingeleitet. Der nördliche Teil des Technologieparks ist 75.000 Quadratmeter groß und soll in Zukunft die Heimat von energieeffizienten Büro- und Hallengebäuden werden. Darüberhinaus sind bereits eine Kindertagesstätte sowie eine neue TÜV NORD Station geplant.

Der erste Hallenkomplex mit etwa 3.500 Quadratmetern wird vom Münchener Sportparkbetreiber Ultimate Padel Germany als Sportpark genutzt werden. Hier wird voraussichtlich ab Ende 2023 Padel-Tennis auf mehr als zehn Courts spielbar sein.

Deutschlandzentrale Atlas Copco

Das erste Großprojekt im Technologiepark Nord wird die neue Deutschlandzentrale vom Hydraulik-Werkzeug-Hersteller Atlas Copco werden. Das Unternehmen wird nach 25 Jahren deren bisherigen Heimatstandort an der Langemarckstraße verlassen.

Das neue Bürogebäude wird eine Bruttofläche von etwa 6.600 Quadratmetern der neue Standort für 350 Mitarbeiter werden. Der Neubau wird den heutigen Büro- sowie energetischen Anforderungen gerecht werden und sogar einige sogenannten Multi-Space-Flächen sowie Kollaborationszonen anbieten. Außerdem ist eine Halle als Ausstellungs- und Ausrüstungsfläche mit etwa 1.600 Quadratmetern geplant. Die 50 Millionen teure Deutschlandzentrale einschließlich Parkhaus und Außenanlagen soll im Jahr 2025 fertiggestellt werden. Der Bauherr ist die TÜV NORD GROUP.

Weitere Informationen:

TÜV NORD ist ein Partner in allen Belangen der Sicherheit. Die internationalen Sachverständigen und Spezialisten prüfen, begutachten und zertifizieren in privaten und geschäftlichen Bereichen. Die TÜV-Zertifikate sind weltweit ein anerkannter Qualitätssiegel.

Atlas Copco ist ein schwedischer, international agierender Industriekonzern. Sitz des Unternehmens ist Nacka in der Nähe von Stockholm. Die deutschen Produktionsgesellschaften befinden sich in Essen unter dem Dach der Atlas Copco Holding GmbH, die deutschen Vertriebsgesellschaften sind Töchter der ebenfalls in Essen ansässigen Atlas Copco Deutschland GmbH.

Das Architekturbüro Arctum ist ein vielseitiges, kreatives Team aus Architektinnen und Architekten mit eigenen Arbeitsschwerpunkten.

Die schwedische Ultimate Padel Gruppe betreibt aktuell sehr erfolgreich 100 Sportparks in Europa.