BürgerRatHaus Essen soll kommen.

Planungen:

Das neue BürgerRatHaus soll das Amt für Soziales und Wohnen, das Bürgeramt Gildehof sowie Teile des Jobcenters und des Jugendamts unter einem Dach vereinen. Dadurch werden einige angemietete Büros in Zukunft nicht mehr benötigt.

Im Jahr 2017 hat die Stadt Essen die combine Consulting beauftragt, um eine wirtschaftliche Machbarkeitsstudie zu dem Bauvorhaben zu erstellen. Nach einer positiven Prüfung hat eine erste Beteiligungsphase stattgefunden. In der Beteiligungsphase konnten die Mitarbeiter sowie Mitarbeiterinnen der Stadt Essen ihre Ideen zum Raumbedarf und der Arbeitsplatzgestaltung des BürgerRatHauses einbringen.

Aus den ersten Ergebnissen des Beteiligungsprozesses wurde im Sommer 2018 ein Architektenwettbewerb ausgelobt. Der Siegerentwurf des Architektenwettbewerbs stammt vom Generalplanungsteam agn Niederberghaus & Partner GmbH. Der Beitrag von agn sieht eine dreiteilige Gebäudekombination, in deren Zentrum eine 14 Stockwerke hohe Hochhausscheibe steht, vor und kann hier eingesehen werden. Des Weiteren werden in der Wettbewerbsbroschüre der Stadt Essen noch die weiteren Architekturentwürfe vorgestellt.

Darüberhinaus ist bei Lumion eine 360 Grad-Panorama-Perspektive zum Neubau zu finden, welche hier eingesehen werden kann.

Das BürgerRatHaus soll auf dem Grundstück des Hauptbades sowie des aktuellen JobCenters an der Bernestraße entstehen.

Bildnachweis: hanbrohat

Das neue BürgerRatHaus gliedert sich im Inneren in vier Funktionsbereiche: Eingang/ Foyer, Frontoffice mit integriertem Bildungs- und Familienpunkt, Backoffice sowie Konferenz- und Schulungszone. Das Foyer soll außerdem als einladender und zentraler Bereich des BürgerRatHauses dienen und ist auch für repräsentative Anlässe wie beispielsweise für kulturelle Events nutzbar.

Weitere Eckdaten zu dem Neubau:

  • Baubeginn: Voraussichtlich Januar 2024
  • Fertigstellung: Voraussichtlich Dezember 2026
  • Gebäudehöhe: ca. 60 m
  • Gesamtfläche: 30.000 Quadratmeter
  • Mitarbeiter: 1.300
  • Kosten: ca. 161 Mio. Euro
  • Einziehende Fachbereiche und Abteilungen:
    • Innenstadtnahe Standorte des JobCenters,
    • das Amt für Soziales und Wohnen,
    • Teile des Jugendamtes,
    • der Bildungspunkt,
    • IT-Schulungsräume sowie
    • der Fitnessraum
  • Architekt: agn Niederberghaus & Partner GmbH

Am 30.06.2021 ist im Stadtrat der offizielle Baubeschluss für das neue Bürgerrathaus gefallen. 

Weitere Informationen:

combine Consulting bietet Unternehmen ganzheitliche Beratung zu vielfältigen Themen rund um ihre Immobilien sowie Arbeitswelten für heute und morgen.

Lumion ist eine speziell für die Architekturvisualisierung entwickelte Software, die sich optimal in alle Prozesse eines Planungsbüros integriert.

agn ist eine Unternehmensgruppe mit über 600 Mitarbeitern und Tochterunternehmen in ganz Deutschland, welche über 65 Jahren als Architekturbüro gegründet wurde und seit 45 Jahren auch tätig ist. agn bietet die komplette Palette planerischer und ingenieurtechnischer Leistungen wie Architektur, Tragwerksplanung, Technische Gebäudeausrüstung, Bauphysik, Garten– und Landschaftsplanung, Projektsteuerung und Projektmanagement.