Rathaus Galerie Essen baut ab März 2021 um.

Geschichte:

Der Bau des ersten Einkaufszentrums in Essen durch die Group Shopping Service B.V. begann am 22. März 1978. Das mit 26.000 Quadratmeter und die damalige Heimat von 52 Geschäften wurde am 17. November 1979 eröffnet. Die Einkaufspassage erhielt den Namen City Center Essen.

Im Laufe der Jahre gab es zwei Eigentümerwechsel:

Der erste Eigentümerwechsel fand im Februar 1982 durch den Verkauf an die Boden-Wert Grundstücksvermietungsgesellschaft & Co. statt. Im März 1990 folgte der zweite Eigentümerwechsel mit dem Verkauf an das britische Immobilienunternehmen Hammerson.

In der Nacht zum 2. Juni 1983 wurde das City Center Essen von einem Feuer zerstört, welche durch einen elektronischen Kurzschluss ausgelöst wurde. Es wurden zwölf Geschäfte vollständig zerstört und weitere 20 Geschäfte beschädigt. Der Schaden wurde damals auf rund 20 Millionen Deutsche Markt beziffert.

Um den City Center Essen neu zu beleben, begann im Jahr 1993 der erste von bisher zwei großen Umbauphasen. Das Einkaufszentrum wurde auf seine heutige Größe von 30.000 Quadratmetern erweitert und 28 neue Geschäfte ergänzt. Des Weiteren wurde der graue Beton durch Glas ersetzt sowie ein Glasdach über den Passagen eingerichtet. Die Umbaukosten wurden auf 90 Millionen DM beziffert.

Bildnachweis: Wikipedia

Aktueller Stand:

Im Jahr 2004 erfolgte der dritte Eigentümerwechsel mit dem Verkauf an die Credit Suisse Asset Management Immobilien Kapitalgesellschaft. Anfang April 2008 begann der ca. 35 Millionen Euro teure Umbau zur heutigen Rathaus Galerie Essen. Ziel war es, den Aufenthalt potentieller Konsumenten im Center zu verlängern und das Flanieren zu einem so genannten Erlebnis zu machen.

Für den Bau eines neuen Eingangsbereichs wurden über 320 Tonnen Stahl verbaut. Darüberhinaus wurde eine großzügige Fassade aus unempfindlichem Glas errichtet, die mit einer Hintergrundbeleuchtung zum Besuch der Galerie einladen soll. Das Center erhielt einen neuen Bodenbelag sowie modernisierte Zugänge zu Parkhaus und Haltestellen der öffentlichen Verkehrsmittel.

Bildnachweis: Wikipedia

Am 25. März 2010 wurde die neue Rathaus Galerie Essen offiziell eröffnet. Die Mieterstruktur spiegelt einen breiten Branchenmix mit Schwerpunkten in den Feldern Lebensmittel, Mode, Accessoires und Wohn-Dekoration wider. Zu den 60 Anbietern zählen neben Einzelhandelsgeschäften auch Gastronomiebetriebe und andere Dienstleister.

Planungen:

Im Sommer 2019 übernahm der Investor Henderson Park gemeinsam mit der Hanseatischen Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH (HBB) als vierter Eigentümer die Rathaus Galerie Essen und plante den bereits dritten Umbau des Einkaufszentrums.

Der Umbau begann im März 2021 und soll durch den Einzug eines Cafés, direkt neben dem Haupteingang am Porscheplatz, den Außenbereich beleben. Im Innenbereich soll eine ca. 700 Quadratmetern große neue Food Mall die Aufenthaltsqualität erhöhen. Neue Farben und der Einsatz von neuen Materialen sollen wieder mehr Kunden in die Rathaus Galerie Essen anziehen. Das Investitionsvolumen ist nicht bekannt.

Bildnachweis: Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH

Mehr Informationen über das Projekt findet ihr auf www.meinrevier.center.

Weitere Informationen:

Die HBB Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft mbH mit Sitz in Hamburg ist ein inhabergeführtes Unternehmen und seit über 50 Jahren erfolgreich als Projektentwickler, Bauträger, Investor und Betreiber von Immobilien aktiv.